Was das Schreiben leichter macht...

Schreibtipps


Haiku kurzgefasst

Haikus sind traditionelle japanische Kurzgedichte, in denen kleine Naturdetails in überraschende Zusammenhänge gebracht werden.
Die Form ist relativ einfach: Drei Zeilen mit insgesamt 17 Silben. Die erste und die letzte Zeile erhalten dabei fünf Silben, die mittlere sieben.
Die Naturbeobachtung sollte so anschaulich wie möglich sein. Dabei gilt es, mehrere Sinne anzusprechen: Sehen, Fühlen, Hören... 
Eine überraschende Wendung in der letzten Zeile, die zu einer veränderten Wahrnehmung führt, ist die besondere Herausforderung an traditionell schreibende Haiku-Autoren.
Natürlich gilt aber die künstlerische Freiheit, die Form frei zu füllen.
Viel Spaß beim Haiku-Dichten!